Sie befinden sich hier: HOMEWebshop → Bücher

Jahn, Michael (Hg.): Primadonnen. Premieren. Parodien.

Bild: Jahn, Michael (Hg.): Primadonnen. Premieren. Parodien. (Zur Vergrößerung anklicken)
Artikelnummer: B030
Stück

Beschreibung

Schriften zur Wiener Operngeschichte 2. Veröffentlichungen des rism-österreich. Band B3

Primadonnen: Im Mittelpunkt dieses Bandes stehen drei bedeutende, in den Jahren 1805/06 geborene Gesangskünstler der Wiener Hofoper: Henriette Sontag, die an den Uraufführungen von Webers ›Euryanthe‹ und Beethovens 9. Symphonie mitwirkte; Ludwig Cramolini, ein Startenor, dessen Biographie eng mit jenen Beethovens oder Schuberts verschränkt ist; Cesare Badiali, ein Vertreter der in Wien immer sehr beliebten und von Komponisten wie Rossini, Donizetti oder Verdi hochgeschätzten italienischen Baritone.

Premieren: Die Vorbereitungen und Probleme rund um die Erstaufführungen so unterschiedlicher Werke wie Giacomo Meyerbeers ›Der Nordstern‹ (1855) und Alban Bergs ›Wozzeck‹ (1930) sind an Hand der Korrespondenz der Komponisten dokumentiert.

Parodien: Bereits wenige Monate nach der ersten Wiener Aufführung einer kompletten Wagner-Oper in Wien (1857) wurde im Carl-Theater die ebenso erfolgreiche Parodie auf dieses Werk vorgestellt. (›Tannhäuser‹-Parodie, Musik Carl Binder, Text Johann Nestroy).

Eine bisher allgemein übersehene Lücke im Spielplan (Erstaufführungen) der Wiener Volksoper (März bis Dezember 1915) wird in diesem Band geschlossen.

174 Seiten, Ganzleinen mit Schutzumschlag, fadengeheftet, 22 s/w-Abb.

Verlag der Apfel


 


29.90 Euro

inkl. UST (10%)
(exkl. UST 27.18)